Olga Holland - Anglizismen in der deutsch- und russischsprachigen Presse

Eine kontrastive Untersuchung am Beispiel der „Financial Times Deutschland“ und der „Vedomosti“

68,00 €
68,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Rezension

„[…] Die Studie zeichnet sich durch eine klare und logische Anlage aus. In ihrem theoretischen Teil holt sie nicht zu weit aus, ist aber trotzdem substanzhaltig und informativ. Die repräsentativen und aufschlussreichen Korpora sorgen für plausible und zuverlässige Forschungsergebnisse. Das Buch sollte in keiner neuphilologischen Bibliothek fehlen. Aber auch Journalisten und Übersetzer werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.“

– Roman Sadzitiski, Witold Sadzifiski in: Kritikon Litterarum, Jg. 36 (2009

Zum Inhalt

Den Ausgangspunkt der Untersuchung stellt die vielseitig erforschte und kontrovers diskutierte Frage nach dem Einfluss des Englischen auf andere Sprachen dar. Dabei bietet die Abhandlung Einblicke in einige theoretische Aspekte des Untersuchungsgegenstands Anglizismus und schildert Ursachen und Folgen der gegenwärtigen Position des Englischen als moderne Weltsprache. Unter anderem wird hier ein Versuch unternommen, die Begriffe „Lehnwort“, „Entlehnung“ und „Anglizismus“ in der deutschen und russischen sprachwissenschaftlichen Tradition zu klären und zu beschreiben.

Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bildet die Darstellung einiger Besonderheiten der Pressesprache und ihrer Einflüsse auf die Entwicklung der Gesamtsprache sowie detaillierte Medienporträts zweier bedeutenden Wirtschaftszeitungen - der „Financial Times Deutschland“ und der „Vedomosti“. Die Untersuchung der beiden Zeitungen bietet die Möglichkeit einer kontrastiven Analyse der Verwendung von Anglizismen im Russischen und im Deutschen.

Die in beiden Medien festgestellten Anglizismen umfassen sowohl das innere als auch das äußere Lehngut. Dadurch werden auch versteckte, auf den ersten Blick nicht erkennbare Einflüsse des Englischen auf das Deutsche bzw. das Russische in die Untersuchung einbezogen.

Die Autorin befasst sich mit einem kurzen Ausschnitt aus der sprachlichen Realität des Russischen bzw. des Deutschen. Jedoch vermag die Studie Aufschluss über die Tendenzen in der Verwendung von Anglizismen sowohl in den zum Vergleich herangezogenen Medien als auch in der jeweiligen Wirtschafts- aber auch Gesamtsprache zu geben. [...]

Schlagworte

Entlehnung, Lehnwort, Anglizismus, Amerikanismus, Übersetzungswissenschaft, Translationswissenschaft, Dolmetschwissenschaft, Pressesprache, Linguistik, Sprachwissenschaft

  • Autor*in
    Olga Holland
  • Seiten
    176
  • Jahr
    Hamburg 2007
  • ISBN
    978-3-8300-3018-8
  • Schriftenreihe
    Angewandte Linguistik aus interdisziplinärer Sicht (Hrsg.: Prof. Dr. Klaus-Dieter Baumann)
  • ISSN
    1861-8421
  • Band
    14
  • Fachbereich
    Geisteswissenschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.