Winfried Huck (Hrsg.) - China und Deutschland – Nachhaltige Entwicklung im Finanzbereich und im IP-Sektor

Ausgewählte Beiträge des 6. Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsrechtssymposiums, 15. November 2007, Shanghai

75,00 €
75,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Die im Jahr 2002 gegründete Reihe der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsrechtssymposien ist als Projekt in den vom Bundesministerium der Justiz geführten Deutsch-Chinesischen Rechtsstaatsdialog integriert. Am 15. November 2007 fand am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji Universität, Shanghai, das 6. Deutsch-Chinesische Wirtschaftsrechtssymposium statt. Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff formulierte zu der Tagung ein Grußwort. Der Schwerpunkt dieser Tagung lag auf Beiträgen zum Finanzmarkt und zum Recht des Geistigen Eigentums, insbesondere zu Themen des Marken- und Geschmacksmusterrechts. Insgesamt wurden 11 Vorträge in 2 Arbeitsgruppen gehört und mit Studierenden und Teilnehmern aus Wirtschaft, Justiz und Wissenschaft erörtert. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden in 10 Thesen zusammengefasst. Die 10 Thesen in deutscher, chinesischer und englischer Sprache bilden das Destillat der Tagung.

Die Beiträge:

Marianne Grabrucker: Die bösgläubige Markenanmeldung

Edgar Isermann: Das Geschmacksmusterrecht am Beispiel aus der richterlichen Praxis

Matthias Pierson: Kennzeichen im System zum Schutz des geistigen Eigentums

Wolfgang Däubler: Unternehmensrating als Rechtsproblem

Dirk Hällmayr: Harmonisierung der Rechnungslegung in der Europäischen Union im Umfeld der internationalen Entwicklung

Stefan Peters: Das chinesische Unternehmenskonkursgesetz aus Sicht ausländischer Investoren

Wang Weida: Zur Festsetzung der Durchführungsverordnung über den Konkurs von Finanzinstitutionen

Christian Zeppezauer: Missbräuchliche Aktionärsklagen - Die Kehrseite des aktienrechtlichen Minderheitenschutzes

Michael Klemt / Thomas Kurth: 10 Thesen

Der Herausgeber verbindet mit der Publikation des vierten Tagungsbandes die Hoffnung, dass die Tagungsreihe einen positiven Beitrag zur Fortentwicklung der deutsch-chinesischen Beziehungen zu leisten…

Schlagworte

6. Deutsch-Chinesisches Wirtschaftsrechtssymposium, Geistiges Eigentum, Marken- und Geschmacksmusterrecht, Unternehmensrating, Harmonisierung der Rechnungslegung in der EU, Chinesisches Konkursgesetz, Missbräuchliche Aktionärsklagen, Rechtswissenschaft, China, Deutschland

  • Autor*in
    Winfried Huck (Hrsg.)
  • Seiten
    198
  • Jahr
    Hamburg 2008
  • ISBN
    978-3-8300-4094-1
  • Fachdisziplin
    Verwaltungsrecht & Sozialrecht
  • Schriftenreihe
    Studien zur Rechtswissenschaft
  • ISSN
    1435-6821
  • Band
    229
  • Fachbereich
    Jura

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.