Sabine Bottin - Die Einrichtung von Biotopverbundsystemen

nach den Vorgaben des internationalen, europäischen und bundesdeutschen Naturschutzrechts

118,00 €
118,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung ab 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Natur und Landschaft sind bis heute gravierenden negativen Einflüssen ausgesetzt, die weit überwiegend durch menschliche Aktivität verursacht werden. Die Natur wird durch Trassenbau, Siedlungstätigkeit, Melioration u. v. a. auf kleinste Flächen zurückgedrängt. Wanderungslinien von wandernden Tierarten werden durchtrennt. Dies hat den Verlust von Tier- und Pflanzenarten sowie von wertvollen Biotopen zur Folge. Mit der Einrichtung von Biotopverbundsystemen soll dem entgegengewirkt werden.

Das vorliegende Werk beschreibt zunächst die Forderungen und Maßnahmen zur fachlichen Umsetzung dieser Naturschutzstrategie.

Die Naturschutzverwaltung ist inzwischen jedoch auch durch mehrere rechtliche Vorgaben verpflichtet, für die Einrichtung solcher Biotopverbünde Sorge zu tragen. Die Autorin erläutert Inhalt und Reichweite dieser Vorschriften. Da im Naturschutzrecht eine Internationalisierung stattgefunden hat, beginnt die Arbeit im rechtlichen Teil mit der Frage, ob bereits aus der Konvention über die biologische Vielfalt aus dem Jahre 1992 eine Handlungspflicht des deutschen Gesetzgebers zur Einrichtung von Biotopverbundsystemen besteht. Anschließend wird die Einrichtung des Europäischen Biotopverbundsystems, dem Netz Natura 2000, beschrieben. Dieses basiert auf der sogenannten Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie sowie der Vogelschutzrichtlinie der EU. Buchinformationen. Sabine Bottin untersucht den Aufbau, das Schutzregime des Netzes Natura 2000 sowie seine bisherige Umsetzung in Europa und in Deutschland.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt anschließend auf der Darstellung der Handlungspflichten, die sich aus dem im Jahre 2001 in das Bundesnaturschutzgesetz eingefügten § 3 BNatSchG ergeben. Untersucht werden Geltungsgrad und Zielsetzung der rahmenrechtlichen Vorschrift sowie der Aufbau und die Bestandteile des nationalen Biotopverbundes. Dabei kommen u. a. die unterschiedlichen Planungsinstrumente zur Umsetzung des Verbundes sowie die…

Schlagworte

Naturschutz, Bundesnaturschutzgesetz, Landschaftsplanung, Biotopverbundplanung, Biodiversität, Biologische Vielfalt, Umweltrecht, Rechtswissenschaft

  • Autor*in
    Sabine Bottin
  • Seiten
    440
  • Jahr
    Hamburg 2005
  • ISBN
    978-3-8300-1929-9
  • Fachdisziplin
    Verwaltungsrecht & Sozialrecht
  • Schriftenreihe
    Umweltrecht in Forschung und Praxis
  • ISSN
    1617-7436
  • Band
    22
  • Fachbereich
    Jura

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.