Sebastian Zachow - Die Pauschalvergütung des Urhebers im digitalen Zeitalter

85,80 €
85,80 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Rezension

„[...] In jedem Fall ist anzuerkennen, dass Zachow es sich nicht einfach gemacht hat. Sein Buch ist sehr lesenswert, denn es bietet eine Fülle von Material, das durchweg kritisch präsentiert und kommentiert wird. Auch wer Zachows Wertungsansatz und seinem eigenen Modell nicht oder zumindest nicht in allen Einzelheiten zustimmt, muss anerkennen, dass der große Wert dieses Buches darin besteht, dass es den Stand der Diskussion akkurat und übersichtlich darstellt, damit für ein überaus hohes Maß an Transparenz sorgt, und alle Lösungsansätze mit aufrichtigen Argumenten bewertet.“

– Jörg Reinbothe in: UFITA - Archiv für Urheber-, Film- und Medienrecht, 2014/I

Zum Inhalt

Die in diesem Werk aufgeworfenen Fragen sind sowohl dogmatisch als auch rechtspolitisch von großer Bedeutung für die Urheberrechtswissenschaft. Gegenwärtig reicht die Spanne der diskutierten Forderungen von einer Neubestimmung des Urheberrechts in verschiedene Richtungen bis zu einer völligen Abschaffung des Urheberrechts. Dabei stehen auch Inhalt und Umfang des Vergütungsanspruchs im Fokus der öffentlichen Diskussion, welche Gegenstand der Studie sind. Diese Diskussion kann nicht losgelöst von der technischen Entwicklung der letzten Jahre erfolgen, durch die nicht nur das Herstellen von urheberrechtlich geschützten Werkkopien erleichtert wurde, sondern auch die Verwertung auf neuen Vertriebswegen.

Vor diesem Hintergrund werden bisher breit diskutierte Lösungsansätze wie die Kulturflatrate oder das Digital Rights Management untersucht und kritisch gewürdigt. Weniger bekannte Ansätze wie beispielsweise ein „bipolares“ Modell und Zwangslizenzen werden aber auch detailliiert behandelt. Ausführlich wird schließlich ein Modell diskutiert, bei dem das Vervielfältigungsrecht für Werke im Internet in einen Vergütungsanspruch umgewandelt werden soll. [...]

Schlagworte

Vergütung, Urheber, Internet, Verwerter, Verwertungsrechte, Verwertungsgesellschaften, Kulturflatrate, Urheberrecht, Digitalisierung, DRM, Pauschalvergügung, Drei-Stufen-Text, Gesetzlicher Vergügungsanspruch, Vervielfältigung

  • Autor*in
    Sebastian Zachow
  • Seiten
    272
  • Jahr
    Hamburg 2013
  • ISBN
    978-3-8300-6952-2
  • Fachdisziplin
    Wirtschaftsrecht & Handelsrecht
  • Schriftenreihe
    Studien zum Gewerblichen Rechtsschutz und zum Urheberrecht
  • ISSN
    1613-3994
  • Band
    105
  • Fachbereich
    Jura

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.