Tobias Nickels - Die Prüfung der Kreditinstitute

Ansätze zur Konkretisierung aufsichtsrechtlicher Prüfungsgrundsätze mit Orientierung an der gesetzlichen Jahresabschlussprüfung

88,90 €
88,90 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Die Jahresabschlussprüfung von Kreditinstituten in Deutschland erstreckt sich neben den für alle großen Kapitalgesellschaften geltenden Prüfungsobjekte, wie beispielsweise Jahresabschluss und Lagebericht, auch auf die Beurteilung der Einhaltung aufsichtsrechtlicher Anforderungen durch das Kreditinstitut. Wohingegen die Vorgehensweise bei der Prüfung des Jahresabschlusses heute anhand von (inter-)nationalen Prüfungsstandards, Prüfungshinweisen und sonstigen Verlautbarungen strukturiert wird und dem Abschlussprüfer dadurch Orientierung gibt, existiert im Kontext der aufsichtsrechtlichen Prüfungssphäre bisher kein derlei ausgeprägtes Instrumentarium. Der Prüfer ist insofern in vielen Belangen auf sich allein gestellt.

Die Analyse zeigt zunächst mit Rückgriff auf die Neue Institutionenökonomik im Allgemeinen und die Prinzipal-Agenten-Theorie sowie die Transaktionskostentheorie im Speziellen, dass mangelnde Vorgaben und Orientierungsmöglichkeiten zu Unsicherheit und opportunistischer Nutzenmaximierung auf Kosten anderer Marktteilnehmer führen können und daher Handlungsbedarf besteht. Die Wichtigkeit der Erkenntnisse des Abschlussprüfers für die Aufsichtsbehörden unterstreicht diese Forderung zusätzlich.

Die Entwicklung bzw. Konkretisierung aufsichtsrechtlicher Prüfungsgrundsätze geschieht im Verlauf der Studie mit Orientierung am risikoorientierten Prüfungsansatz der Jahresabschlussprüfung, der heute weitläufiger Standard im internationalen Prüfungswesen ist. Insbesondere die Übertragbarkeit der Eckpfeiler dieses Ansatzes auf einen aufsichtsrechtlichen Prüfungsansatz werden diskutiert. Dabei handelt es sich um die Orientierung an Risiken, die zu Fehlern im Jahresabschluss führen können und dem Konzept der Wesentlichkeit von Fehlern. Ergänzt wird die theoretische Analyse durch eine umfassende kritische Würdigung der bisher vom Berufsstand der Wirtschaftsprüfer in diesem Zusammenhang hervorgebrachten Verlautbarungen. [...]

Schlagworte

Wirtschaftsprüfung, Prüfung der Kreditinstitute, Bankaufsichtsrecht, Jahresabschlussprüfung, Informationsasymmetrie, Risikoorientierter Prüfungsansatz, Prüfungswesen, Betriebswirtschaftslehre

  • Autor*in
    Tobias Nickels
  • Seiten
    250
  • Jahr
    Hamburg 2022
  • ISBN
    978-3-339-12894-2
  • Fachdisziplin
    Spezielle Betriebswirtschaftslehren
  • Schriftenreihe
    Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis
  • ISSN
    1437-787X
  • Band
    553
  • Fachbereich
    Wirtschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.