Harald Seubert - HEITERE NACHT. Edith Stein: Praecepta Europae

Aufsätze

78,80 €
78,80 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Dieser Band, der erste im Rahmen des polnisch-deutschen Projekts Colloquia Bonhoefferiana Posnaniensia, führt in einzelnen Abschnitten in das Zentrum des Denkens von Edith Stein und seine Kontexte ein. Eingehend und lebendig wird zunächst das biographische Profil der Jüdin, Philosophin und katholischen Märtyrerin gezeichnet. In allen Veränderungen und Brüchen prägt sich die Identität Edith Steins aus.

Im Anschluss an die Vita wird das philosophische Profil von Edith Stein in Auseinandersetzung mit ihrem Lehrer Edmund Husserl, aber auch mit der Philosophia perennis von Aristoteles und Thomas von Aquin umrissen. Weiterhin wird ihr Denken im Zusammenhang wesentlicher Konstellationen der Philosophie des 20. Jahrhunderts profiliert: im Verhältnis zu Heidegger, Roman Ingarden und Emmanuel Lévinas. Besondere Bedeutung kommt dem Vergleich zum jüdischen religionsphilosophischen Denken der Moderne zu.

Den wenig beachteten Analogien und Differenzen zu Dietrich Bonhoeffer widmet sich ein eingehendes Kapitel. Dies führt zu der Frage, ob es einen spezifisch katholischen und evangelischen Denkstil gibt, der sich in beider Werk exemplarisch zeigt.

Edith Stein kann, wie Seubert zeigt, als eine der prägnantesten Denkerinnen des Verhältnisses von Glaube und Vernunft (fides et ratio) verstanden werden, die die Profilierung dieser Beziehung durch Papst Johannes Paul II. und Papst Benedikt XVI. ergänzt.

Seubert widmet sich auch der Rolle Edith Steins als Frau: sie eröffnet Wege weiblicher Identität diesseits von Feminismus oder Gender und jenseits tradierter Geschlechterrolle – hier ergeben sich Weg weisende Perspektiven.

Die praktisch philosophischen und pädagogischen Überlegungen von Edith Stein sind der rationale Grund ihrer Märtyrerrolle. Sie werden hier auf dem Stand der Forschung prägnant gedeutet und systematisch fruchtbar gemacht.

Das Buch schließt mit der Rekonstruktion und Interpretation des…

Schlagworte

Edith Stein, Mystik, Judentum, Nationalsozialismus, Phänomenologie, Philosophie, Religion, Theologie, Frau, Glaube, Vernunft, Ökumene, Ethik, Politik, Paul Celan, Dietrich Bonhoeffer, Jüdische Philosophie

  • Autor*in
    Harald Seubert
  • Seiten
    242
  • Jahr
    Hamburg 2012
  • ISBN
    978-3-8300-6750-4
  • Schriftenreihe
    Colloquia Bonhoefferiana Posnaniensia (Hrsg.: Dr. Małgorzata Grzywcz)
  • ISSN
    1866-458X
  • Band
    1
  • Fachbereich
    Geisteswissenschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.