Alexander M. Dühnfort - Mediale Unternehmensüberwachung

Ergebnis einer kritischen Analyse zu Begriffsinhalt und Anwendbarkeit von „Corporate Governance“ am Beispiel Italiens

98,00 €
98,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung ab 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Was „ist“ eigentlich „Corporate Governance“? Versprechen legislative Initiativen zur Verbesserung der „Corporate Governance“ Aussicht auf Wirksamkeit? Kann Unternehmensüberwachung auf Basis von „Corporate Governance“ effektiv sein? Hat das politische System Zugriff auf das System „Unternehmung“? Kann es also überhaupt wirksame Unternehmensüberwachung geben? Diese und weitere Fragen werden von Alexander M. Dühnfort in einer kritischen Analyse am Beispiel Italiens beantwortet, wobei das (unerwartete) Resultat in dieser Form einen neuen Beitrag in der aktuellen Diskussion um „Corporate Governance“ darstellt.

Bilanzskandale börsennotierter Aktiengesellschaften unter Beteiligung renommierter Wirtschaftsprüfungsgesellschaften führten zu beträchtlichem Vermögens- und Vertrauensverlust am Kapitalmarkt und haben sogar eine der in der Welt Größten spektakulär zur Aufgabe gezwungen. Diese Arbeit befasst sich mit der „Überwachung“ von börsennotierten Unternehmen im Zusammenhang mit „Corporate Governance“ und zeigt einen „unerwarteten Weg“ zur Sicherung von Transparenz und Anlegerschutz auf, der in dieser Form bisher in den Diskussionen um „Corporate Governance“ nicht zu finden ist, die Arbeit hebt sich in den Diskussionen der Thematik also stark vom „Mainstream“ ab.

Alexander M. Dühnfort generiert unter Reflexion der Ergebnisse der „Corporate Governance“-basierten Reforminitiativen in Italien sowie der theoretischen Grundlagen einen eigenständigen Ansatz, der es erlaubt, trotz bisher durchwegs zu konstatierender Uneinheitlichkeit, theoretischer Defizite und Deformiertheit von „Corporate Governance“ die offensichtlich in Deutschland und der EU bestehenden Probleme der Übernehmensbewachung bei börsennotierten Unternehmen zu beseitigen. Hierbei gehen sowohl die Regelungsabsichten der Europäischen Kommission zur Erhöhung von Transparenz und Anlegerschutz auf europäischen Kapitalmärkten wie auch Initiativen des deutschen Gesetzgebers für ein…

Schlagworte

Corporate Governance, Gesellschaftsrecht, Principal-Agent-Theorie, Principal-Agent, Unternehmensüberwachung, Abschlussprüfung, Betriebswirtschaftslehre, Bilanzskandale

  • Autor*in
    Alexander M. Dühnfort
  • Seiten
    370
  • Jahr
    Hamburg 2004
  • ISBN
    978-3-8300-1505-5
  • Fachdisziplin
    Rechnungswesen & Finanzen
  • Schriftenreihe
    Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling
  • ISSN
    1435-6236
  • Band
    19
  • Fachbereich
    Wirtschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.