TOP

Jens Kunert - Möglichkeiten und Grenzen von Climate Improvement Districts als Instrument zur Umsetzung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen in Wohnquartieren

99,80 €
99,80 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung ab 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Die Folgen des Klimawandels stellen Immobilieneigentümer vor große Herausforderungen. Zur Umsetzung geeigneter Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen gibt es im Städtebaurecht zahlreiche Instrumente. Ein Instrument, dem große Potenziale zugesprochen werden, welches aber bisher nur wenig untersucht ist, sind die Privaten Initiativen zur Stadtentwicklung nach § 171f BauGB.

Angelehnt an die weltweit bekannten Business Improvement Districts könnten Immobilieneigentümer mit Climate Improvement Districts (CID) Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen umsetzen. Kern der CID ist die Eigeninitiative der Eigentümer, Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung in eigener Verantwortung zu entwickeln, zu finanzieren und gemeinsam mit einem Aufgabenträger umzusetzen. Die Grundlage bildet ein mit der Kommune abgestimmtes Konzept.

Die Untersuchung analysiert die Anforderungen an den Einsatz des Instrumentes und zeigt Möglichkeiten und Grenzen der Ausgestaltung von CID auf. Die Auseinandersetzung greift dabei die Erfahrungen mit Business Improvement Districts sowie die Erkenntnisse aus dem Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau „Energetische Stadtsanierung“ auf. Daraus ergeben sich für den Instrumenteneinsatz Anforderungen und Vorgaben, die zu berücksichtigen sind. Zusätzlich werden die Herausforderungen des Klimawandels für die Immobilieneigentümer herausgestellt. Die Wohnungswirtschaft hat eine wichtige Rolle im Umgang mit dem Klimawandel. Daher werden ihre praktischen Erfahrungen mit Hilfe einer Online-Umfrage ermittelt und in die Bewertung der Ausgestaltung einbezogen. Hinweise und Empfehlungen von ausgewählten Experten unterstützen die Bewertung der Ergebnisse.

Die Ausarbeitung erklärt, unter welchen Voraussetzungen das Instrument Climate Improvement District geeignet ist, Immobilieneigentümer bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung zu unterstützen. [...]

Schlagworte

Climate Improvement District, Urban Improvement District, Business Improvement District, Housing Improvement District, Klimawandel, Klimaschutz, Stadtplanung, Städtebau, Klimaanpassung, § 171f BauGB, Private Initiativen, Stadtentwicklung, Immobilieneigentümer, Erneuerbare Energien, Eigeninitiative, Geographie

  • Autor*in
    Jens Kunert
  • Seiten
    408
  • Jahr
    Hamburg 2022
  • ISBN
    978-3-339-12774-7
  • Schriftenreihe
    GEOGRAPHICA – Schriftenreihe Geowissenschaften und Geographie
  • ISSN
    1867-6898
  • Band
    19
  • Fachbereich
    Sozialwissenschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.