Georg Brunner (Hg.) - Musik in Gesellschaft und Politik

Ausgewählte Aspekte in Geschichte und Gegenwart

58,00 €
58,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 4 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 4 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Wissenschaftler aus den Bereichen Musik und Deutsche Sprache beschäftigen sich in ihren Beiträgen mit unterschiedlichen Aspekten der Beziehungen zwischen Musik, Gesellschaft und Politik. Der Fokus liegt zunächst auf allgemeinen Fragestellungen wie Begriffen, dem Stellenwert und den Funktionen von Musik sowie Beziehungsvariablen zwischen Musik und Politik.

Georg Brunner nimmt dabei u.a. die Themen Konzertwesen, Kultursubventionierung, Zensur, Musik in der Schule und politische Musik in den Blick. Drei Beiträge beschäftigen sich mit historischen Aspekten des Themas.

Janina Klassen geht der Frage nach, welchen Bedingungen Frauen im 19. Jahrhundert im Zuge ihrer musikalischen Professionalisierung unterworfen waren. Im Mittelpunkt stehen die Komponistinnen Fanny Mendelssohn Bartholdy und Clara Wieck Schumann.

Mit der Repräsentationsfunktion von Musik im politischen Auftrag vom Mittelalter bis zur Neuzeit setzt sich Ulrich Fritz auseinander. Hierzu gab es die verschiedensten Anlässe und Formen, von einfacher Gebrauchsmusik über große Fest- und Trauerkompositionen bis zu ganzen Opern.

Ein konkretes Ereignis, nämlich die Revolution von 1848/49 und die damit verbundenen musikalischen Auseinandersetzungen nimmt Mechtild Fuchs genauer unter die Lupe. Komponisten wie Richard Wagner, Robert Schumann oder Johann Strauß jun. gerieten in den Sog der revolutionären Stimmung und komponierten entsprechende Revolutionsmusik. Albert Lortzing schrieb sogar eine veritable Revolutionsoper ("Regina").

Drei weitere Artikel spüren heutigen Erscheinungsformen der Musik in Gesellschaft und Politik nach:

Dieter Distl stellt sich die Frage, welche gesellschaftlichen Implikationen es mit sich gebracht haben, dass Musik heute in unserer Erlebnisgesellschaft als inflationäres Angebot betrachtet werden kann. Welche Folgen sind damit zu erwarten? [...]

Schlagworte

Musik, Gesellschaft, Politik, 19. Jahrhundert, Politische Musik, Rechtsrock, Konzertwesen, Erlebnisgesellschaft, Apartheid, Simbabwe, Kulturwissenschaft, Musiksoziologie, Fanny Mendelssohn Bartholdy, Richard Wagner, Clara Wieck Schumann, Robert Schumann, Johann Strauß jun., Albert Lortzing, Historische Musikwissenschaft

  • Autor*in
    Georg Brunner (Hg.)
  • Seiten
    130
  • Jahr
    Hamburg 2010
  • ISBN
    978-3-8300-5161-9
  • Schriftenreihe
    Studien zur Musikwissenschaft
  • ISSN
    1613-1185
  • Band
    20
  • Fachbereich
    Geisteswissenschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.