Malte Ewert - Neue Dokumente zur Geschichte der Schulfilmbewegung in Deutschland II

Die Rundschreiben der Reichsstelle für den Unterrichtsfilm (RfdU) und späteren Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (RWU) 1934-1945

118,00 €
118,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 4 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Paket ab 1 kg
    6,95 €
    Lieferzeit max. 4 Tage

Über das Buch

- 2 Teilbände -

Rezension

„[...] Keine Beschäftigung mit Filmgeschichte und Propaganda im Dritten Reich wird künftig an dieser wertvollen Dokumentensammlung vorbeigehen können. Man darf dem Herausgeber für seine mühevolle Recherche und dem Verlag für den Mut zu dieser wichtigen Edition dankbar sein.“

– Dr. Bernd Kleinhans in: zukunft-braucht-erinnerung.de, 6. November 2004 / 5. Juni 2017

Zum Inhalt

Der Autor hat in zwei Bänden 661 Rundschreiben der ehemaligen Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (RWU) zusammengetragen und erleichtert einen ersten Zugang zu ihrem Inhalt durch über 1000 erläuternde Fußnoten, darunter über 200 weiterführende Literaturhinweise. Diese 661 Rundschreiben dürften in etwa die Hälfte aller insgesamt versandten Rundschreiben darstellen. Die in dieser Sammlung nicht aufgeführten Rundschreiben müssen größtenteils als verloren gelten, wenn man optimistischerweise annimmt, dass vereinzelte Rundschreiben noch unentdeckt in Archiven schlummern mögen.

Die Rundschreiben waren nur für den innerdienstlichen Verkehr und Informationsaustausch der RWU mit ihren insgesamt 35 Landbildstellen gedacht. Eine Veröffentlichung war nie in Betracht gezogen worden. Der Autor - seit vielen Jahren mit der Erforschung der RWU befasst - hat sich zu diesem Schritt entschlossen, um den Inhalt der Rundschreiben zu bewahren und der Forschung zur Verfügung zu stellen. Die Originale waren überwiegend auf sehr holzigem Vervielfältigungspapier hergestellt worden und sind nach 60 Jahren so brüchig geworden, dass jede Arbeit mit den Originalen ein fortschreitendes Zerbrechen und Zerbröseln mit sich bringt.

Die Reichsstelle für den Unterrichtsfilm und spätere Reichsanstalt für Film und Bild war zu ihrer Zeit ein enorm innovatives Unternehmen, das modernste Unterrichtsmedien ersann, plante, prüfte und produzieren ließ. Die Rundschreiben geben Einblick in die medienpädagogische Arbeit der RWU und der ihr angeschlossenen Landes-, Kreis- und Stadtbildstellen. Neben Handlungsanweisungen technischer, verwaltungstechnischer, organisatorischer, betriebswirtschaftlicher und politischer Art sowie Rechtsbelehrungen, Aufforderungen und Verboten, enthalten die Rundschreiben technische Informationen und -Vorgaben sowie Mitteilungen über Verhandlungsergebnisse der RWU mit Zulieferfirmen und Ministerien und Behörden. [...]

Schlagworte

Schulfilm, Unterrichtsfilm, Landesbildstellen, Nationalpolitischer Unterricht, Lernmittelbeitrag, Medienpädagogik, Zeitgeschichte, Nationalsozialismus, Geschichtswissenschaft, Reichsstelle für den Unterrichtsfilm, RfdU, 1934-1945, Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, RWU

  • Autor*in
    Malte Ewert
  • Seiten
    820
  • Zusatzinfos
    - 2 Teilbände -
  • Jahr
    Hamburg 2003
  • ISBN
    978-3-8300-1208-5
  • Schriftenreihe
    Studien zur Zeitgeschichte
  • ISSN
    1435-6635
  • Band
    35
  • Fachbereich
    Geisteswissenschaft

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.