Ulrike Spang - Umsatzsteuerliche Gestaltungsmöglichkeiten national und international tätiger deutscher Unternehmer

88,00 €
88,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 3 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 3 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

Das Interesse deutscher Unternehmer, Geschäftsbeziehungen umsatzsteuerlich vorteilhaft zu gestalten, ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Seit Einführung der Allphasen-Nettoumsatzsteuer mit Vorsteuerabzug zum 1.1.1968 hat sich der allgemeine Steuersatz von zunächst 10% auf aktuell 19% erhöht und damit annähernd verdoppelt.

Die Gestaltung steueroptimaler Lösungen setzt zunehmend mehr Fachwissen voraus, da sich das Umsatzsteuerrecht in den letzten Jahren von einem reinen Arbeitsgebiet für Buchhalter zu einer komplexen Rechtsmaterie entwickelt hat. Die Anforderungen an die umsatzsteuerliche Fachkompetenz des Unternehmers sind auch deshalb größer geworden, weil deutsche Unternehmer sowohl auf nationaler Ebene als auch grenzüberschreitend Geschäftsaktivitäten entfalten. Insbesondere der grenzüberschreitende Waren- und Dienstleistungsverkehr nimmt im Zuge der Europäisierung ständig zu.

Schließlich führt die fortschreitende Globalisierung auch zu einem wachsenden Leistungsaustausch mit Handelspartnern in Drittstaaten. Viele Drittstaaten haben in den letzten Jahren ihre eigenen Mehrwertsteuerordnungen entwickelt, die dem deutschen Umsatzsteuerrecht mehr oder weniger ähneln5. Die bedeutendsten Drittlands-Handelspartner der Bundesrepublik Deutschland sind bei Einfuhren China, die USA und danach die Schweiz sowie die Russische Föderation; im Bereich der Ausfuhr rangiert die USA an erster Stelle, gefolgt von der Schweiz.

Die zunehmende Bedeutung der Umsatzsteuer im Rahmen der Gesamtplanung eines Unternehmens gibt Unternehmern den Anreiz, ihre nationalen und internationalen Umsatzgeschäfte gezielt zu gestalten. Die Gestaltungsziele ergeben sich aus den unterschiedlichen Interessenlagen, in denen sich Unternehmer befinden. Ein wesentliches Unterscheidungskriterium ist die Vorsteuerabzugsberechtigung des Unternehmers. Ein abzugsberechtigter Unternehmer verfolgt das Ziel, eine temporäre Umsatzsteuerbelastung in Gestalt einer…

Schlagworte

Umsatzsteuer, Gestaltungsmöglichkeiten, Unechte Steuerbefreiung, Umsatzsteuerneutrales Outsourcing, Versicherungsdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Umsatzsteuerrecht, Europäisches Recht, Schweizerisches Mehrwertsteuersystem, Reform der Dienstleistungsorte, Vorsteueroptimierung, Liquidität, Nichtbesteuerung, Internationales Steuersatzgefälle, Drittland ohne Mehrwertsteuersystem, Rechtswissenschaft

  • Autor*in
    Ulrike Spang
  • Seiten
    300
  • Jahr
    Hamburg 2010
  • ISBN
    978-3-8300-5154-1
  • Fachdisziplin
    Wirtschaftsrecht & Handelsrecht
  • Schriftenreihe
    Steuerrecht in Forschung und Praxis
  • ISSN
    1616-6663
  • Band
    63
  • Fachbereich
    Jura

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.