Sandra Brücklmayer - Vollstreckungs- und vollzugsrechtliche Probleme des Jugendarrests

Rechtfertigung von Abschaffung oder Reform des Zuchtmittels?

88,00 €
88,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 4 Tage *

Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Warensendung bis 500 g
    0,00 €
    Lieferzeit max. 4 Tage

Über das Buch

Zum Inhalt

„Der Arrest und seine Anordnungspraxis gehören zu den umstrittensten Themen der Jugendstrafrechtspflege“. Diese Feststellung leitete den im September 1989 vorgelegten und im Juni 1990 verabschiedeten Regierungsentwurf zur Änderung des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) ein.

Als Hintergrund für vollstreckungs- und vollzugsrechtliche Probleme erscheint es sinnvoll, die gesetzlichen Grundlagen und die Stellung des Jugendarrests aufgrund seiner historischen Entwicklung zunächst festzuhalten, um zu veranschaulichen, inwieweit der erst nach der Einführung des JGG im Zeitalter des Nationalsozialismus ins JGG eingeführte Jugendarrest den Sanktionenkatalog dieses Gesetzes komplettieren konnte. Mit der Einführung des Jugendarrests als Überbrückung der Lücke zwischen Erziehungsmaßregeln und Jugendstrafe im Sanktionenkatalog wurde eine bestimmte Klientel von Jugendlichen ins Auge gefasst, die für dieses Zuchtmittel geeignet erschien. Das umstrittene Kriterium der Arresteignung ist ebenso wie die einzelnen Arrestformen Thema der Arbeit.

Darauf aufbauend wird in einem nächsten Schritt näher auf die Problematik der Vollstreckung und des Vollzugs einzugehen sein. Vollstreckungsrechtlich wird der Fokus auf die Schwierigkeiten gelegt, die sich im Zusammenhang mit einer zeitnahen Verurteilung nach der Tatbegehung und mit einer zeitnahen Vollstreckung des Arrests nach der Verurteilung stellen. Fragestellungen ergeben sich ebenso bei den Möglichkeiten von Aufschub und Unterbrechung der Vollstreckung sowie bei der Anrechnung freiheitsentziehender Maßnahmen, die der Jugendliche vor der Verurteilung zu Jugendarrest bereits erlitten hat.

Im Rahmen der vollzugsrechtlichen Problematik wird schwerpunktmäßig auf die Ausgestaltung eingegangen, die der Jugendarrest nach den vorgefundenen Gegebenheiten erfährt. Geprägt durch finanzielle Engpässe, durch eine der heutigen Zweckbestimmung widersprechende Tradition, durch modernisierungsbedürftige Anlagen sowie einen Mangel…

Schlagworte

Jugendstrafrecht, Jugendarrest, Jugendarrestvollzug, Vollzug, Arrest, Reform Jugendarrest, Jugendarrestvollstreckung, Jugendliche, Vollstreckung, Abschaffung Jugendarrest, Rechtswissenschaft, JGG

  • Autor*in
    Sandra Brücklmayer
  • Seiten
    322
  • Jahr
    Hamburg 2010
  • ISBN
    978-3-8300-5114-5
  • Fachdisziplin
    Strafrecht & Kriminologie
  • Schriftenreihe
    Strafrecht in Forschung und Praxis
  • ISSN
    1615-8148
  • Band
    188
  • Fachbereich
    Jura

Lieferzeit

(*) Die Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands üblicherweise 2 bis 3 Werktage ab Zahlungseingang. Bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Auslieferung entsprechend.